Where Can I Get Louis Vuitton Cheap Replica Louis Vuitton Handbags Buy Online Louis Vuitton Handbags Cheap Replica Louis Vuitton Handbags Louis Vuitton Shoes for Women Louis Vuitton Outlet Cheap Louis Vuitton Shoes Buy Louis Vuitton Bags Cheap Online Louis Vuitton Handbags Cheap from China Cheap Sale of Louis Vuitton Bags

Du durchsuchst das Archiv für münchen.

Profilbild von kochm

von kochm

LMU München – W3 Informatik, SP Human-Centered Ubiquitous Media – Frist: 02.06.2016

22. April 2016 in Professuren

An der Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik der Ludwig-Maximilians-Universität München ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur (W3) für Informatik mit Schwerpunkt „Human-Centered Ubiquitous Media“ (Lehrstuhl) zu besetzen. Die Professur vertritt das Fach Informatik im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion, Ubiquitous Computing und Digitale Medien in Forschung und Lehre in seiner ganzen Breite. Die Ausschreibung und Besetzung dieser Professur erfolgt im Rahmen des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B), dem zentralen Element der Digitalisierungsstrategie BAYERN DIGITAL. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie mit der Geschäftsstelle des ZD.B in Garching bei München (Webauftritt: http://www.zentrumdigitalisierung.bayern/) zusammenarbeiten und ihre Forschungsarbeit in die Projekte und Aktivitäten des ZD.B einbringen. Es ist eine Mitwirkung im Innovationszentrum „Mobiles Internet“ sowie im Zentrum für Internetforschung und Medienintegration (ZIM) der LMU geplant. Der fachliche Schwerpunkt umfasst unter anderem folgende Forschungsthemen: Neue Erscheinungs- und Interaktionsformen digitaler Medien sowie deren Organisation, nutzbare Methoden zum Schutz der Sicherheit und Privatsphäre, Nutzer- und Kontext-Modellierung und -Adaption, sozial akzeptable Interaktionsformen. Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung und die aktive Drittmitteleinwerbung werden erwartet. Die LMU möchte eine hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen, die ihre wissenschaftliche Qualifikation im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch international sichtbare, exzellente Leistungen in Forschung und Lehre nachgewiesen hat. Bei einer Einstellung im Beamtenverhältnis darf das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet sein. In dringenden Fällen können hiervon Ausnahmen zugelassen werden. Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis) sind bis zum 02.06.2016 beim Dekan der Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik der Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. Dr. Andreas Rosenschon, Theresienstraße 39, 80333 München, einzureichen. Es wird gebeten, die Unterlagen auch in elektronischer Form als ein pdf file (nicht größer als 10 MB) an dekanat16@lmu.de zu senden.

Profilbild von kochm

von kochm

LMU München – W2 Professur für Internet Business und Internet Services (DL: 18.09.2015)

7. August 2015 in Professuren

An der Fakultät für Betriebswirtschaft ist zum 1. Juli 2016 oder nach Vereinbarung eine
Professur (W2) auf Zeit (6 Jahre/tenure track) für Internet Business und Internet Services
zu besetzen.

Die Professur ist im Cluster „Innovation“ der Fakultät angesiedelt und soll insbesondere die vor­handenen Professuren für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien sowie für E-Commerce und Digitale Märkte sowie die Forschungsstelle für Information, Organisation und Management ergänzen.

In der Forschung ist ein Fokus auf mediennahe Internet-Services sowie deren Auswirkung auf Unternehmen erwünscht. In der Lehre soll die Professur primär im Master-Studiengang „Media, Management and Digital Technologies“ aktiv sein – dieser neu einzurichtende Master-Studiengang ist als Wirtschaftsinformatik-Studiengang konzipiert, der sich speziell der Medienbranche widmet. Lehrveranstaltungen sollen sowohl in englischer als auch zumindest langfristig in deutscher Sprache angeboten werden und auch die Konzeption und Realisierung von Anwendungssystemen mit abdecken. Über das Zentrum für Internetforschung und Medienintegration (ZIM) der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) bzw. über das Internet Business Cluster (IBC) sind viel­fältige Möglichkeiten zu interdisziplinären Kooperationen in der LMU bzw. zur Zusammenarbeit mit Medien- und Internetunternehmen aus der Region München gegeben.

Die LMU wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nach­wuchs­wis­senschaftler und Nach­wuchs­wis­senschaftlerinnen, die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hoch­schulstudium und eine überdurchschnittliche Promotion durch ihre Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nach­gewiesen haben. Internationale Erfahrung und bestehende Forschungskollaborationen sind ausdrücklich gewünscht.

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamten­ver­hältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Bei positiver Evaluation der fachlichen, pädago­gischen und persönlichen Eignung kann das Beamtenverhältnis auf Zeit frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden.

Im Rahmen des LMU Academic Career Program besteht in besonderen Ausnahmefällen und bei herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre die Möglichkeit einer späteren Anhebung der Professur von W2 nach W3.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet des­halb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriften­ver­zeich­nis) sind bis zum 18.09.2015 bei dem Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaft, Herrn Prof. Dr. Ralf Elsas, LMU München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München einzureichen.

Profilbild von kochm

von kochm

Technische Universität München – Full Professorship Connected Mobility – Frist: 7.2.2014

24. Januar 2014 in Professuren

Full Professorship »Connected Mobility«

In der Fakultät für Informatik ist eine Full Professorship »Connected Mobility«(Stiftungslehrstuhl der Bayerischen Motoren Werke Aktiengesellschaft)zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Besoldungsgruppe W3 zu besetzen.

Gesucht wird eine international herausragende Forscherpersönlichkeit auf dem Gebiet Connected Mobility. Erfolgreiche Kandidaten/innen haben sich mit ihrer exzellenten Leistungen ein international anerkanntes Forschungsprofil auf einem oder mehreren der folgenden Felder erarbeitet:
– gesamtsystemische Betrachtung von On-Board- und Off-Board-Computing zukünftiger vernetzter Fahrzeuge sowie die Partitionierung verteilter Funktionen,
– Erforschung und Beurteilung der Auswirkungen von technologischen Neuerungen wie Mobile Computing, Big Data, Cloud Computing, etc. und Umsetzung in zukünftige Architekturen,
– Methoden der Adaption und der Context Awareness unter Nutzung von Verfahren des maschinellen Lernens und zur Nutzbarkeit verteilter künstlicher Intelligenz für zukünftige verteilte Mobilitätsfunktionen,
– Methoden der Analytik großer Datenbestände sowie Ansätze für den Aufbau offener Crowd-Sourcing basierter Plattformen.

Der methodische und inhaltliche Transfer aus anderen Industrien und Disziplinen ist dabei erwünscht.

Die Bewerberin/der Bewerber sollte über umfassende Kenntnisse der Informatik verfügen und in der Forschung maßgebliche Beiträge auf dem Gebiet der vernetzten Systeme, der eingebetteten Systeme oder der Entwicklung umfangreicher, leistungsstarker Softwaresysteme in Fahrzeugen erbracht haben. Besondere Management- und Kooperationsfähigkeiten sind Voraussetzung, insbesondere auch auf dem Gebiet der Drittmitteleinwerbung.

Neben einer aktiven Beteiligung an den administrativen Aufgaben der Fakultät und der TUM wird die Betreuung und Weiterentwicklung junger Wissenschaftler sowie die Fortentwicklung der Forschungs- und Lehragenda der TUM erwartet. Ebenso erwartet wird eine besondere pädagogische Eignung und ein hohes Engagement in der akademischen Lehre sowohl im ausgeschriebenen Fach und in den allgemeinen Grundlagenfächern der Fakultät als auch in der Lehre für Studierende anderer Fakultäten. Die Regularien des „TUM Berufungs- und Karrieresystems“ (http://www.tum.de/faculty-tenure-track) finden hierbei Anwendung.

Gemäß den Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren an Universitäten des Freistaats Bayern (Art. 7 und 10 Abs. 3 BayHSchPG) sind ein universitärer Hochschulabschluss oder ein anerkannter Fachhochschulabschluss, pädagogische Eignung, Promotion und Habilitation oder Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen, die sowohl im Rahmen einer Juniorprofessur als auch einer Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereiches erbracht wurden, nachzuweisen. Bewerberinnen und Bewerber dürfen zum Zeitpunkt der Ernennung das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Ausnahme von der Altersgrenze können in dringenden Fällen zugelassen werden. Die Fähigkeit in englischer Sprache zu unterrichten wird vorausgesetzt.

Die Technische Universität München hat sich in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder das strategische Ziel gesetzt, die Vielfalt ihres Professorenkollegiums entscheidend zu erhöhen. Deshalb werden diejenigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nachdrücklich um ihre Bewerbung gebeten, die zur Diversity-Strategie der TUM beitragen und Diversity-Perspektiven in das Forschungs- und Lehrprofil der TUM einbringen. Außerdem fordert die TUM Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen / chronischer Erkrankung werden im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei der Stellenbesetzung bevorzugt behandelt.

Mit dem Service des TUM Munich Dual Career Office bietet die Technische Universität München Unterstützung für Doppelkarriere-Paare und Familien an.

Bewerbungen in englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Publikationsverzeichnis, 3 ausgewählte Veröffentlichungen und eine kurze Stellungnahme mit max. 1000 Zeichen zu deren Einfluss auf Ihr Forschungsprofil, Darstellung des Forschungskonzepts, Verzeichnis der bislang gehaltenen Lehrveranstaltungen, aussagekräftiges Statement zu Lehrkonzept und –philosophie, Drittmittelbilanz sowie die Namen und Adressen von 3 Referenzgutachtern) werden bis zum 07. Februar 2014 erbeten an:

Dekan, Fakultät für Informatik
Technische Universität München
Boltzmannstraße 3, D-85748 Garching

E-Mail: bewerbung.dekanat@in.tum.de

Zur Werkzeugleiste springen