Where Can I Get Louis Vuitton Cheap Replica Louis Vuitton Handbags Buy Online Louis Vuitton Handbags Cheap Replica Louis Vuitton Handbags Louis Vuitton Shoes for Women Louis Vuitton Outlet Cheap Louis Vuitton Shoes Buy Louis Vuitton Bags Cheap Online Louis Vuitton Handbags Cheap from China Cheap Sale of Louis Vuitton Bags

Du durchsuchst das Archiv für 2012 März.

von kochm

Universität Bamberg – W3 Wirtschaftsinformatik, insbesondere Energieeffiziente Systeme – Frist: 10.04.2012

9. März 2012 in Professuren

Die TechnologieAllianzOberfranken (TAO) ist eine themenorientierte Kooperation der Universitäten Bamberg und Bayreuth mit den Hochschulen für angewandte Wissenschaften Coburg und Hof in den Bereichen Bildung und Forschung. Das Verbundprojekt mit Modellcharakter für die gesamte Wissenschaftslandschaft verfolgt das Ziel der Stärkung der Technikkompetenz in Oberfranken. Im Rahmen der TechnologieAllianzOberfranken ist an der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors der Besoldungsgruppe W 3 für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Energieeffiziente Systeme zu besetzen. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Fachgebiet Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt Energieeffiziente Systeme in Forschung und Lehre vertreten. Die Bewerberin/der Bewerber sollte vorzugsweise auf einem oder mehreren der folgenden Forschungsgebiete ausgewiesen sein: Lenkungssysteme für die dezentrale Energieversorgung, Informationssysteme für die Infrastrukturen der dezentralen Energieversorgung (z.B. E-Cars, IT), informationstechnische Fragen von Nachhaltigkeit oder Green IT. Die Arbeitsschwerpunkte der zu besetzenden Professur sollten die Ausrichtungen der bestehenden Wirtschaftsinformatik-Professuren (Industrielle Informationssysteme, Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen, Soziale Netze sowie Systementwicklung und Datenbankanwendung) geeignet ergänzen. In der Lehre wird die Bereitschaft erwartet, mit allgemeinen Veranstaltungen zur Wirtschaftsinformatik sowie spezifischen Veranstaltungen zum Schwerpunkt der Professur, zum Wirtschaftsinformatik-Lehrangebot der Fakultät beizutragen und an der Weiterentwicklung der Studienangebote mitzuwirken. Die Beteiligung an Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung, an internationalen Kooperations- und Austauschprogrammen sowie an der weiteren Internationalisierung der
Studiengänge wird ebenfalls erwartet. Darüber hinaus wird eine aktive Zusammenarbeit im Rahmen der TechnologieAllianzOberfranken erwartet. Einstellungsvoraussetzungen sind ein universitärer Hochschulabschluss oder ein anerkannter Fachhochschulabschluss, pädagogische Eignung, Promotion und Habilitation oder der Nachweis gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen, die sowohl im Rahmen einer Juniorprofessur als auch in einer Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereichs erbracht worden sein können und die besondere Befähigung zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit, die durch die herausragende Qualität der Promotion und einschlägiger Veröffentlichungen nachgewiesen ist. Bewerberinnen/Bewerber dürfen zum Zeitpunkt der Ernennung das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (zur Begründung von Ausnahmefällen siehe Artikel 10 Abs. 3 Satz 1 bzw. 2 BayHSchPG). Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und begrüßt deshalb die Bewerbung von Wissenschaftlerinnen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Otto-Friedrich-Universität wurde von der Hertie-Stiftung als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Bewerberinnen und Bewerber aus dem Ausland, die in ihrem Land die Voraussetzungen für die unbefristete Anstellung als Professorin oder Professor erfüllen, werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Grundsätzlich sind deutsche Sprachkenntnisse Voraussetzung für die Einstellung; im Einzelfall können Lehrveranstaltungen in den ersten beiden Jahren auch ausschließlich in englischer Sprache angeboten werden. Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Verzeichnis der Publikationen, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Kopien der akademischen Zeugnisse) in deutscher oder englischer Sprache sind bis zum 10.04.2012 in Papier- und elektronischer Form an den Dekan der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 96045 Bamberg, (dekanat.wiai@uni-bamberg.de) zu richten.

von kochm

HU Berlin – W3 Wirtschaftsinformatik – Frist: 22.03.2012

9. März 2012 in Professuren

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ist eine W3-Professur für Wirtschaftsinformatik zum 01.10.2012 zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Interessenten/Interessentinnen mit hervorragender Erfahrung in Lehre und Forschung sowie Top-Publikationserfolgen (gemessen z. B. anhand der JCR Social Sciences Edition). Bewerber/innen sollten in der Lage sein, mit anderen Fakultätsmitgliedern in mindestens einem der folgenden Bereiche zu kooperieren: Finanzwirtschaft, Management (z. B. Innovationsmanagement), Marketing, Operations Research und Rechnungswesen. Forschungsinteressen in der (Wirtschafts-)Informatik und/oder Volkswirtschaft sind sehr erwünscht, und zukünftige Mitarbeit im Sonderforschungsbereich 649 „Ökonomisches Risiko“ ist wünschenswert. Der/die Stelleninhaber/in soll das Fach Wirtschaftsinformatik in der Lehre vertreten und Lehrveranstaltungen im Bachelor-, Master- und Doktorandenprogramm anbieten. Die Kurse im Masterprogramm werden im Rahmen des „Master i
n Information Systems“ stattfinden, den die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät gemeinsam mit dem Institut für Informatik anbietet. Die Bewerber/innen müssen die Anforderungen für die Berufung zur Professorin/zum Professor gem. § 100 des Berliner Hochschulgesetzes erfüllen. Die Fakultät legt Wert auf pädagogisches Engagement und die aktive Mitarbeit im Bereich der Drittmitteleinwerbung sowie der universitären Selbstverwaltung. Die Humboldt-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen (mit 5 ausgewählten Publikationen und einem kurzen Forschungsexposé) sind bis zum 22.03.2012 unter Angabe der Kennziffer PR/003/12 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Prof. Dr. Stomper (Sitz: Dorotheenstr. 1), Unter den Linden 6, 10099 Berlin zu richten. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen. Um die Bearbeitung zu beschleunigen, werden die Bewerber/innen gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen zusätzlich unter stompera@hu-berlin.de elektronisch einzureichen.

von kochm

Universität Paderborn – W1 Wirtschaftsinformatik, insb. Semantische Informationsverarbeitung – Frist: 23.03.2012

5. März 2012 in Professuren

In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – Department Wirtschaftsinformatik – ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur (W 1) für Wirtschaftsinformatik, insb. Semantische Informationsverarbeitung zu besetzen. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit zunächst für drei Jahre. Nach einer positiven Zwischenevaluation unter Einbeziehung von auswärtigen Gutachtern soll die Verlängerung des Dienstverhältnisses um drei Jahre erfolgen. Das Arbeitsgebiet soll die laufenden Aktivitäten in Forschung und Lehre der Wirtschaftsinformatik ergänzen. Mögliche Schwerpunktsetzungen könnten bspw. Semantische Konzepte im E-Commerce / E-Business, die Semantische Prozessmodellierung oder Semantische Ansätze im Business Engineering sein. Es wird erwartet, dass die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber sich aktiv in laufende und zukünftige interdisziplinäre Kooperationen innerhalb der Universität Paderborn einbringt und insbesondere eine Brücke zu den Arbeiten der Paderbo
rner Informatik schlägt. In der Lehre besteht die Aufgabe darin, aktuelle Forschungsergebnisse und Grundlagen in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Wirtschaftswissenschaften und der Informatik zu vermitteln. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und die besondere Befähigung zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit, die durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Die Promotion soll innerhalb der letzten fünf Jahre erfolgt und durch weitere einschlägige wissenschaftliche Publikationen in internationalen Fachzeitschriften flankiert sein. Die Universität Paderborn strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen als Hochschullehrerinnen an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. W. Dangelmaier, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn (+49 5251-606485, whd@hni.upb.de). Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 23.03.2012 unter Angabe der Kennziffer 1211 erbeten an den: Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Martin Schneider, Universität Paderborn, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn

von kochm

TU Berlin – W3 Wirtschaftsinformatik – Frist: 22.03.2012

5. März 2012 in Professuren

An der Technischen Universität Berlin, Fakultät IV (Elektrotechnik und Informatik), In-stitut für Wirtschaftsinformatik und Quantitative Methoden, ist eine Universitätsprofessur – BesGr. W 3 für das Fachgebiet „Wirtschaftsinformatik“ zu besetzen. Kennziffer: IV-949 Aufgabengebiet: Forschung auf dem Gebiet „Wirtschaftsinformatik“ mit mehreren der folgenden Schwer-punkte: • Unternehmens- und Anwendungsarchitekturen • Methoden und Werkzeuge der Interoperabilität und der Integration von Prozessen und informationstechnischen Systemen • Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen • Modelle und Techniken des Prozessmanagement • Techniken der Modellierung und Metamodellierung • Modelle und Techniken der Analyse und Simulation betriebswirtschaftlicher Zu-sammenhänge • Modelle und Techniken der Unterstützung wissensintensiver Prozesse • Technologien und Anwendungen des E-Business Wahrnehmung von fachgebietsbezogenen Lehraufgaben in den Studiengängen Informa-tik, Wirtschaftsinformat
ik und Technische Informatik im Bachelor- und Master-Studium. Kooperation mit anderen Fachgebieten und Forschungseinrichtungen der Informatik in Forschung und Lehre, sowie beim Aufbau eines Schwerpunkts „Informationsmanage-ment“. Einwerbung von Drittmitteln für Forschungsvorhaben und Pflege kooperativer Beziehun-gen mit der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung, sowie mit international tätigen Unternehmen. Anforderungen: Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gemäß § 100 BerlHG, hierzu gehören abge-schlossenes Hochschulstudium, wissenschaftliche Leistungen (Promotion), Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen (wissenschaftliche Publikationen) sowie päda-gogisch didaktische Eignung. Fundierte Kenntnisse und Publikationen im Bereich der „Wirtschaftsinformatik“. Erfahrungen in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln und der Durchführung von Industrieprojekten sind erwünscht. Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen v
on Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung dieser Ausschreibung unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an den Präsidenten der Technischen Universität Berlin, Dekan der Fakultät IV, Fakultätsverwaltung, Sekr. FR 5-1, Franklinstr. 28-29, 10587 Berlin. Bewerbungsfrist: 22.03.2012

von kochm

Universität Ulm – W3 Medieninformatik – Frist: 16.03.2012

5. März 2012 in Professuren

In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur für Medieninformatik (ohne Leitungsfunktion) im Institut für Medieninformatik zu besetzen. Mit der Stelle ist die stellvertretende Leitung des Instituts verbunden. Die fachlichen Schwerpunkte der Professur sollen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete liegen: – Computergraphik – Computeranimation – Visualisierung. Die zukünftige wissenschaftliche Tätigkeit soll sich in die interdisziplinären Forschungsstrukturen der Fakultät und der Universität Ulm, insbesondere in den SFB/Transregio 62 „Eine Companion-Technologie für kognitive technische Systeme“ einbetten. Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln und der Mitarbeit in internationalen Forschungskooperationen wird vorausgesetzt. Die Professur soll Lehrveranstaltungen in den Bachelor-/Masterstudiengängen Medieninformatik und Informatik sowie in anderen Studiengängen mit Informatikbezug anbieten. Erwartet wird
außerdem eine Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen (§47 LHG). Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in gedruckter und elektronischer Form (PDF) bis zum 16. März 2012 an den Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik der Universität Ulm, James-Franck-Ring, 89081 Ulm (E-Mail: in.dekanat@uni-ulm.de) zu richten. Bitte geben Sie auf dem Briefumschlag die Kennziffer 9 an. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt.

Zur Werkzeugleiste springen