Where Can I Get Louis Vuitton Cheap Replica Louis Vuitton Handbags Buy Online Louis Vuitton Handbags Cheap Replica Louis Vuitton Handbags Louis Vuitton Shoes for Women Louis Vuitton Outlet Cheap Louis Vuitton Shoes Buy Louis Vuitton Bags Cheap Online Louis Vuitton Handbags Cheap from China Cheap Sale of Louis Vuitton Bags

Du durchsuchst das Archiv für 2011 September.

Profilbild von kochm

von kochm

Erstmalige Verleihung des Dissertationspreises für hervorragende Ergebnisse bei der Erforschung von Anwendungen der Informatik in sozialen Systemen

14. September 2011 in Allgemein, Veranstaltungen

Am 12.9.2011 wurde auf der Tagung Mensch und Computer 2011 in Chemnitz der „Dissertationspreis für hervorragende Ergebnisse bei der Erforschung von Anwendungen der Informatik in sozialen Systemen“ erstmalig an Frau Dr. Valérie Maquil für ihre Dissertation mit dem Titel „The ColorTable: an interdisciplinary design process“ verliehen. Die Dissertation ist an der TU Wien bei Frau Prof. Dr. Ina Wagner entstanden. Siehe z.B. http://www.media.tuwien.ac.at/v.maquil/colortable.html für nähere Information zum Dissertationsprojekt.

Die Dissertation von Valérie Maquil beschreibt die Entwicklung eines komplexen Tangible User Interface (TUI) für den Einsatz in beteiligungsorientierten Stadtplanungsprozessen mit Experten und Betroffenen aus unterschiedlichen Disziplinen und Bereichen. Die Entwicklung des TUI nutzt Möglichkeiten der Mixed-Reality (MR)-Darstellung und -Manipulation und beruht auf einem vierjährigen, zyklisch-evolutionär angelegten Gestaltungs- und Erprobungsprozess, in dem in mehreren Entwicklungsschleifen aufeinander aufbauende TUI-Prototypen unter Beteiligung von Nutzern beim Einsatz in realen Stadtplanungsprojekten gestaltet und bewertet werden. Neben wichtigen Beiträgen zu Tangible User Interfaces und zum Anwendungsbereich der partizipativen Stadtplanung leistet Frau Maquil in ihrer Dissertation vor allem auch wichtige Beiträge zur partizipativen Systemgestaltung.

Als Nächstplatzierte wurden Gunnar Stevens, „Understanding and Designing Appropriation Infrastructures: Artifacts as boundary objects in the continuous software development“, Univ. Siegen (Prof. Wulf), und Simon Nestler, „Konzeption, Implementierung und Evaluierung von Benutzerschnittstellen für lebensbedrohliche, zeitkritische und instabile Situationen“, TU München (Prof. Klinker) ehrend erwähnt.

Der Dissertationspreis wird vergeben von der Fachgruppe CSCW (Computerunterstützte Gruppenarbeit) der Gesellschaft für Informatik und dem Internationalen Institut für Sozio-Informatik, Bonn – siehe z.B. auch http://www.fgcscw.de/fachgruppe/aktivitaten/dissertationspreis/ für nähere Information zum Dissertationspreis.

Profilbild von kochm

von kochm

Universität Augsburg – W3 Wirtschaftsinformatik – Frist: 04.10.2011

1. September 2011 in Professuren

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stellen für eine/einen Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor der BesGr. W 3 (Lehrstuhl) für Volkswirtschaftslehre (Finanzwissenschaft) sowie für eine/einen Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor der BesGr. W 3 (Lehrstuhl) für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Operations & Information Management jeweils in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen: Aufgabengebiet des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre (Finanzwissenschaft): Die Bewerberin/Der Bewerber soll durch Fachpublikationen auf internationalem Niveau ausgewiesen sein und die Finanzwissenschaft in Forschung und Lehre vertreten. Es wird erwartet, dass sie/er an der Fortentwicklung des Fakultätskonzepts einer informationsorientierten Wirtschaftswissenschaft mitwirkt. Es wird weiterhin erwartet, dass Lehrveranstaltungen zu den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät beigesteuert werden sowie die Bereitschaft und die Fähigkeit zur Durchführung englischsprachiger Lehrveranstaltungen vorhanden sind. Aufgabengebiet des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Operations & Information Management: Gesucht wird eine durch einschlägige, in internationalen Fachzeitschriften erschienene Publikationen ausgewiesene Persönlichkeit, die auch Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln haben soll. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber hat das Fach Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt Operations & Information Management mit einer gestaltungsorientierten und quantitativen Ausrichtung zu vertreten. Von Interesse für die Fakultät sind beispielsweise die Themenfelder Advanced Analytics, E-Commerce, Economics of Data and Information Management, Economics of Information Systems, IT Governance, Market Design, Service Engineering oder IT Service Operations Management. Von der Bewerberin/dem Bewerber wird erwartet, dass sie/er Lehraufgaben in den Studiengängen informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre, informationsorientierte Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik übernimmt und sie/er sich bei Interesse auch in die Studiengänge Global Business Management, Wirtschaftsjura, Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsingenieurwesen einbringt. Die Bereitschaft und Fähigkeit zur Durchführung englischsprachiger Lehrveranstaltungen sollen vorhanden sein. Bewerbungen aus dem Ausland sind daher erwünscht.

Einstellungsvoraussetzungen für beide Lehrstühle: Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden. Bewerberinnen/Bewerber dürfen das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet haben. Ausnahmen von dieser Altersgrenze sind gemäß Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG nur in dringenden Fällen möglich. Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie beteiligt sich deshalb am bayerischen Sonderprogramm für neuberufene Professorinnen und fordert Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt eingestellt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Promotions- und Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis, Publikationen nur auf Anforderung) sind bis spätestens 4. Oktober 2011 zu richten an: Universität Augsburg Prodekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Herrn Prof. Dr. Maußner Universitätsstr. 16 86135 Augsburg.

Profilbild von kochm

von kochm

Universität Augsburg – W2 Wirtschaftsinformatik, insbesondere Finance, Operations & Information Management – Frist: 03.10.2011

1. September 2011 in Professuren

Am Institut für Materials Resource Management der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg sind frühestens zum 1. Oktober 2011 eine Professur für Wirtschaftsingenieurwesen, insbesondere Finance, Operations & Information Management (BesGr. W 2) sowie eine Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Finance, Operations & Information Management (BesGr. W 2) im Beamtenverhältnis auf Zeit befristet für die Dauer von sechs Jahren, längstens aber bis zum 30. September 2017 zu besetzen. Aufgabengebiet der Professur für Wirtschaftsingenieurwesen: Die Bewerberin/Der Bewerber soll das Fach Wirtschaftsingenieurwesen in Forschung und Lehre vertreten und in mindestens zwei der Schwerpunkte Finance, Operations & Information Management wissenschaftlich ausgewiesen sein. Darüber hinaus sind Qualifikationen in mindestens zwei der Bereiche Nachhaltiges Prozessmanagement, Customer Relationship Management inkl. Online Social Networks, Wertorientiertes Datenqualitätsmanagement, Nachhaltigkeit in Wertschöpfungsnetzwerken und Ressourcenmanagement erwünscht. Die Bewerberin/Der Bewerber soll insbesondere den Studiengang Wirtschaftsingenieur verantwortlich mitgestalten und kann auch im Studiengang Wirtschaftsinformatik mitwirken. Aufgabengebiet der Professur Wirtschaftsinformatik: Die Bewerberin/Der Bewerber soll das Fach Wirtschaftsinformatik in Forschung und Lehre vertreten und in mindestens zwei der Schwerpunkte Finance, Operations & Information Management wissenschaftlich ausgewiesen sein. Darüber hinaus sind Qualifikationen in mindestens zwei der Bereiche Wertorientiertes Prozessmanagement, IT-Portfoliomanagement, Ressourcenmanagement und insbesondere Customer Relationship Management einschließlich Online Social Networks sowie Datenqualitätsmanagement erwünscht. Die Bewerberin/Der Bewerber soll insbesondere den Studiengang Wirtschaftsinformatik verantwortlich mitgestalten und kann auch im Studiengang Wirtschaftsingenieur mitwirken.

Einsatz und Einstellungsvoraussetzungen für beide Professuren: Bei entsprechender Qualifikation und Interesse der Bewerberin/des Bewerbers für die Professur Wirtschaftsingenieurwesen bzw. Wirtschaftsinformatik ist geplant, dass sie/er an der Fraunhofer- Projektgruppe „Wirtschaftsinformatik“, die unter der Zuordnung zum Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT zum 1. Oktober 2011 an der Universität Augsburg neu gegründet werden soll, mitwirkt und dort Leitungsaufgaben übernimmt. Verantwortung für die Akquise und das Management von öffentlich geförderten und mit Praxispartnern durchgeführten Projekten sind ebenso Bestandteil dieser Tätigkeit wie die Koordination und Betreuung der dort angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit analogem Aufgabenspektrum besteht überdies die Möglichkeit zur Mitarbeit am Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement an der Universität Augsburg. Für die Übernahme dieser Aufgaben sind entsprechende Reduktionen der Lehrverpflichtungen sowie – soweit dies besoldungsrechtlich möglich ist – zusätzliche, erfolgsabhängige Bezüge vorgesehen. Bewerbungen aus der Praxis oder dem Ausland werden ausdrücklich erbeten. Bei einer Mitwirkung an der Fraunhofer-Projektgruppe „Wirtschaftsinformatik“ ist im Falle einer positiven Evaluation der Fraunhofer- Projektgruppe „Wirtschaftsinformatik“ geplant, das Beamtenverhältnis auf Zeit in eines auf Lebenszeit umzuwandeln, frühestens jedoch drei Jahre nach der Berufung. Im Falle einer Umwandlung dieser Professur in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit wird gemäß Art. 18 Abs. 3 Satz 3 BayHSchPG von einer erneuten Ausschreibung abgesehen. Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden die Bereitschaft und die Fähigkeit zur Durchführung englischsprachiger Lehrveranstaltungen erwartet. Schließlich können sich Bewerberinnen und Bewerber – Interesse und fachliche Eignung vorausgesetzt – beim weiteren Ausbau des durch das Elitenetzwerk Bayern geförderten Master with honors Studiengangs „Finance and Information Management“ einbringen und diesen durch geeignete Lehrveranstaltungen unterstützen.

Einstellungsvoraussetzungen sind abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden. Bewerberinnen/Bewerber dürfen das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet haben. Ausnahmen von dieser Altersgrenze sind gemäß Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG nur in dringenden Fällen möglich. Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie beteiligt sich deshalb am bayerischen Sonderprogramm für neuberufene Professorinnen und fordert Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt eingestellt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Promotionsurkunde, ggf. Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis, Publikationen nur auf Anforderung) sind bis zum 3. Oktober 2011 an den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg, Universitätsstr. 1, 86135 Augsburg, zu richten.

Zur Werkzeugleiste springen